Warum Englisch im Kindergarten?

Englisch, die "lingua franca", die Weltsprache. Gesprochen in über 54 Ländern von über 375 Millionen Muttersprachlern und etwa 1,5 Milliarden Zweitsprachlern. Doch warum sollten Kinder in so jungen Jahren schon mit einer Fremdsprache in Berührung kommen?
In dieser Frage stützen wir uns auf wissenschaftlich fundierte Forschungsarbeiten, die belegen, dass Kleinkinder, die eine Zweitsprache erlernen, stärkere schulische Leistungen hervorbringen und dass altersgerechter Sprachunterricht das Selbstvertrauen in die eigene Sprachfertigkeiten fördert.
Renommierte Fachzeitschriften berichten, dass man "nicht früh genug mit einer Fremdsprache anfangen kann". Kinder haben noch keine Angst Fehler zu machen, sie probieren sich aus. Lernen macht ihnen Spaß und lernen muss Spaß machen. Dieser Erkenntnis zu Grunde liegend, haben wir unsere Methode aufgebaut. Bei uns geht es um das Lernen mit Spiel, Kunst, Musik und vor allem jede Menge Spaß.

Kunst und Musik

Das Little English House® wirbt mit dem Slogan „English and Art for Kids“. Wir arbeiten in unseren Unterrichtsstunden nicht nur mit den üblichen Utensilien wie: Buntstiften, Wachsstiften, Wasser- und Fingerfarbe, sondern gerne auch mit Blütenblättern, Glitter, Sand, Erde, Gras, Nudeln, Gewürzen etc.
Immer wieder flechten wir auch Bilder bekannter Künstler in das Unterrichtsgeschehen ein: Magritte eignet sich z.B. hervorragen für Präpositionen, Franz Marc bietet wunderschöne Tierbilder an, Gemälde von Arcimboldo dienen als Vorlage für eine „Gesichtscollage“ aus Früchten und Gemüse.
Selbst zum Künstler lassen uns Action Painter wie Jackson Pollock werden und Monet können wir mit unseren Seerosenbildern auf jeden Fall das Wasser reichen!
Interkulturelles Lernen

Interkulturelles Lernen bedeutet für uns einen kleinen Einblick in das Leben der Briten, der Amerikaner oder aus anderen englischsprachigen Kulturen zu erhaschen. Nicht selten feiert man beim Little English House® eine Tea-Party, macht ein English Breakfast oder sinniert darüber wie man Weihnachten In Großbritannien feiert. Halloween und Groundhog Day sind natürlich auch beliebte Feste, die bei uns zelebriert werden.

Wenn die Kinder älter sind, dürfen sie z.B. mit Katie Morag, einer Kinderbuch-Heldin, das schottische Inselleben kennenlernen und Katie nach London begleiten. In London werden sich die Kinder auf einer „Map“ zurecht finden müssen, um sich einen Weg vom Hyde Park zur Tower Bridge zu suchen.

Wir wollen nicht behaupten, dass bei einer Stunde pro Woche die Kinder in kürzester Zeit so viel lernen, dass sie die Financial Times übersetzen können, aber wir wollen den Kindern anbieten, den Kontakt zu einer weit verbreiteten Fremdsprache zu erlangen. In unseren Unterrichten haben wir in Projektarbeit immer wieder erkannt, wie leistungsfähig die Kinder sein können, wenn man sie nur lässt – und die Kinder bestimmen die Grenzen!

Möchten auch Sie Englisch in Ihrem Kindergarten anbieten?

Fordern Sie unser umfassendes Informationsmaterial unter info@littleenglishhouse.de an oder rufen Sie uns an unter 07731-74277. Optional können Sie auch einen Beratungstermin mit uns vereinbaren. Wir freuen uns von Ihnen zu hören!